Posts Tagged ‘fotoLIBRA’

Grenzenlose Weite

20. August 2009
Barre d'Etel, Morbihan, Bretagne, France
Barre d’Etel, Morbihan, Bretagne, France

My Gallery at fotoLIBRA

And our nature clips at Vimeo 

Ist Gartenarbeit sexy?

19. August 2009
copyright: Franz Roth / FOTOLIBRA

copyright: Franz Roth / FOTOLIBRA

Vorausgesetzt, man hat das richtige Modell, dann finde ich: Ja! Absolut!

 An einem heißen Sommertag im Garten, da ist Frau schon ziemlich leicht bekleidet. Und kann recht reizvolle Einblicke bieten. Da wird der Kamerakünstler sehr schnell vom Alltags- zum Erotikfotografen. Und wenn dann noch die Pose(n) stimmt (stimmen), dann ist das Material, das auch seine Abnehmer findet.

Sexy Gartenarbeit

Sexy Gartenarbeit

Honi soit qui mal y pense!

Vertriebswege für Bilder in Großbritannien

1. Juli 2009

Eine ganz Reihe von Fotografen sucht immer wieder Vertriebswege für das eigene Bildmaterial im Ausland. Von besonderem Interesse ist dabei vielfach der englischsprachige Raum, die USA, Großbritannien, Australien oder Neuseeland.

Wir haben dazu einige Empfehlungen, die wir ruhigen Gewissens weitergeben können, weil wir mit diesen Partnern selbst gute Erfahrungen gemacht haben. Was natürlich nicht als Garantie für den eigenen Erfolg im anglophonen Raum gesehen werden darf.

Da wäre zum einen das Portal PhotographersDirect. Das ist keine Bildagentur. Der Fotograf Chris Barton betreibt diese Plattform, auf der sich Fotografen und Agenturen präsentieren und Bildverwender nach Fotos suchen können. Die Geschäftsbeziehungen entstehen direkt zwischen Fotograf und Verwender. Das Portal beansprucht für seine Vermittlung eine Gebühr. Und der Fotograf findet hier aktuelle Bildgesuche, mit Deadline, erforderlichen Formaten und so weiter. Außerdem gibt Chris Barton einen Newsletter an Bildverwender heraus, in dem man – kostenpflichtig – inserieren kann.

Fair Trade Photography

Eine interessante Bildagentur ist fotoLIBRA. Hier entscheidet der Fotograf allein – ohne daß die Agentur sich hier in Form von Freigaben o.ä. „einmischt“ – welche Bilder er hochlädt. Ist natürlich nicht ganz kotenfrei. Bei Vermittlung erhält die Agentur die übliche Provision.

ANDREA_PRECHTL

Auch fotoLIBRA bringt Newsletter mit aktuellen Bildanfragen heraus. Ebenfalls mit Deadline, erforderlichen Auflöungen und Formaten.

Bei beiden möglichen Vertriebswegen ist konversationsfähiges Englisch vorausgesetzt. Sowohl was die Verschlagwortung und Beschriftung des Bildmaterials angeht als auch im Hinblick auf die Korrespondenz mit den Betreibern. Denn wer kein halbwegs sicheres Englisch beherrscht, wird mit den Bildanfragen (z.B.) wenig anfangen können.