Posts Tagged ‘herbstlich’

Tiere und Pflanzen im herbstlichen Garten

23. Oktober 2009

Jetzt im Herbst ist draußen im Garten alles auf Futtersuche. Es scheint, auch die Vogelwelt will sich eine „Wampe“ anfressen, um gut für den Winter gewappnet zu sein.

Der Grünfink ist auch im Tatarischen Hartriegel (Cornus alba sibirica) auf Futtersuche und nascht die letzten Beeren des Strauches.

Der Hartriegel beginnt nun, neben der roten Verfärbung des Blattwerkes, sein korallenrotes Gehölz zu zeigen.

Zum Hartriegel siehe auch:

https://rothfranz.wordpress.com/2009/05/28/der-sibirische-oder-tatarische-hartriegel/

Im naturnahen Garten herrscht Artenvielfalt, auch in der Vogelwelt, nicht nur bei den vielen Arten von Schmetterlingen des Sommers.

Der Beweis dafür, daß man mit naturnaher Gestaltung im Stile eines Bauerngartens sowohl als Hobby-Gärtner als auch als Naturliebhaber auf dem richtigen Weg ist.

Siehe auch:

https://rothfranz.wordpress.com/2009/06/03/vogel-im-bauerngarten/

Redaktionen von Zeitungen und Zeitschriften finden (als registrierte User) unser Fotomaterial auf unserem Pool bei Mecom-Multimedia und über APIS-i-picturemaxx. Unser auf  YouTube präsentiertes Video-Material können TV-Sender oder auch Webseitenbetreiber bei uns im Original (auch als Footage und Sequenzen unserer Clips) erwerben. Nehmen Sie dazu mit uns Kontakt auf.

Wir bieten Ihnen auf Anfrage und im Auftrag auch komplette Bild- und Text-Stories an. Von unserer Arbeit machen Sie sich bitte auch bei unseren Referenzen ein Bild.

Gartenarbeiten im Herbst – Herbstzeit ist Pflanzzeit aber auch Zeit für den Winterschutz

21. Oktober 2009

Der Herbst ist für den Hobby-Gärtner eine sehr „aktive“ Zeit. Denn es ist Pflanzzeit. Der erfahrene Gärtner weiß, daß Herbstpflanzungen noch vor dem Winter gut Wurzeln ausbilden und auch durch die Nachtfröste im Winter robust gedeihen. Wir haben in unserem Garten und „Freilichtstudio“ Ende September ein neues Schattenbeet mit Farnen angelegt.

Es ist auch die optimale Zeit, um Zwiebelblumen wie Tulpen, Krokussem Narzissen oder das beliebte Allium (Zierlauch) auszubringen. Beste Pflanzzeit sind der September und Oktober.

Einige Staudenpflanzen benötigen jetzt auch einen Winterschutz. Dazu bietet der naturnahe Garten mit seinem Herbstlaub alles benötigte Material.

Mehr Tipps für Gartenfreunde rund um den Jahreslauf in unseren Gartentipps. Redaktionen finden ausgiebiges Illustrationsmaterial auf unserem Mecom-Pool.

Herbstliche Impressionen aus der Pfalz

20. Oktober 2009

Die Aufnahmen des folgenden Clip entstanden rund um unseren Garten in der Südwestpfalz.

So einen frühen Wintereinbruch wie den am 14. Oktober habe ich übrigens die letzten 35 Jahre nicht mehr erlebt.

Wir nutzten die Zeit, den Garten winterfest zu machen.

Die Keramiken wurden in die geschützte Terrassenecke gepackt, die Kübel mit Oleander und Hibiskus kamen ins Winterquartier und unser Terrassentisch wurde eingepackt und die Abdeckfolie mit Steinen beschwert, um auch in diesem Winter unseren Stürmen trotzen zu können.

Alles für den Winter gerüstet

Alles für den Winter gerüstet

 Halt alle üblichen Arbeiten, die rechtzeitig erledigt werden müssen, bevor der erste Schnee kommt und es dauerhaft frostig wird.

Zugleich nutzten wir noch die Gelegenheit, uns ein paar „Farbtupfer“ für unsere Staudenbeete zu organisieren. Kürbisse sind Farbtupfer im Herbst, beliebt auch bei Hobby-Gärtnern zur Dekoration im naturnahen Bauerngarten. Eine vielfältige Auswahl nicht nur an Zierkürbissen, sondern auch an Speisekürbissen (sowie an Marmeladen, Weinen und Schnäpsen) bietet der besuchenswerte Kürbishof im pfälzischen Birkenhördt.

Nicht nur unsere herbstlich-winterlichen Kürbis-Dekorationen finden Sie in unseren Gartentipps (und schauen Sie bei uns durchaus mal auch im Sommer vorbei, gerne bieten wir Ihnen verschiedene Kurse an, nicht nur in der Gestaltung eines naturnahen Gartens).

 

Von der Leichenhalle zum Kulturzentrum: der Carolinensaal auf dem Alten Friedhof in Pirmasens

Es boten sich uns, nachdem wir alles erledigt hatten, ein paar Stunden der Muse. Wir nutzten sie, um eine wenig bekannte Attraktion aufzusuchen, den „Alten Friedhof“ meiner Heimatstadt Pirmasens.

Der Alte Friedhof in Pirmasens übte auf mich schon immer eine große Faszination aus. Zum Teil finden sich noch Grabmale aus seiner Entstehungszeit im Jahr 1740. Besonders im November, um die Zeit der „Stillen Feiertage“ war ich seit langen Zeiten dort mit der Kamera unterwegs. Meine Fotos (in aussagestarkem Schwarzweiß und Sepia sind übrigens auch bei RedBubble als Poster oder Postkarten zu erwerben (mein Shop).