Archive for the ‘Aktuelles’ Category

Highlights der Barockstraße Saarpfalz

16. November 2017

_DSC0069

Das barocke Zweibrücken

Der Rosengarten

Das Landgestüt

Homburg

Blieskastel

Wallfahrtskloster Blieskastel

Kloster Gräfinthal

Kloster Hornbach

Sankt Pirminius in Hornbach

Advertisements

Eppenbrunn im Pfälzerwald

16. November 2017

16831105_1940351802860882_6252680545098354813_n

Die Altschloßfelsen bei Eppenbrunn sind die Attraktion des Luftkurortes im Pfälzerwald. Eine Felsgruppe ausBuntsandstein im Pfälzerwald nahe der Grenze zu Frankreich und die größte Felsformation der Pfalz. Sie befinden sich am Brechenberg nahe Eppenbrunn auf einer Höhe von rund 406 m ü. NHN. Die Altschloßfelsen sind eine etwa 1,5 Kilometer lange Felsgruppe aus Buntsandstein, deren Sandsteintürme eine Höhe von bis zu 30 Metern erreichen. Teils haben sich einzelne Sandsteintürme ausgebildet, teils längere Ketten. Die Altschlossfelsen sind von Rissen und Fugen durchzogen, die teilweise sogar breit genug sind um hindurchzusteigen. Sie sind vor allem durch ihre vielfältigen Verwitterungserscheinungen und durch seltene Flechten bekannt. Funde aus der Hallstatt- und Römerzeit und Anzeichen einer mittelalterlichen Burg aus dem 11. oder 12. Jahrhundert bezeugen eine frühere Besiedelung. Vorbei an den Schloßfelsen führt auch bis ins benachbarte französische Roppeviller der Helmut-Kohl-Wanderweg.

22687755_886624331488480_7329923990031270406_n

Anfahrt nach Eppenbrunn

Impressionen aus Eppenbrunn

Überreste eines gesprengten Westwall-Bunkers im Wald bei Eppenbrunn:

10009818_1465829670313100_486677235_n

Auf dem Weiler Ransbrunnrhof:

Weit weg vom Sommer

11. Mai 2017

13775819_1833176406911756_2678496080630653282_n

Oh, ja, für den 11. Mai sind das wirklich ganz „exzellente“ Temperaturen …

Gestern noch war endlich mal wieder Gartenarbeit möglich gewesen.

Aber von beginnendem Sommer sind wir wirklich weit entfernt.

Eher ist man froh, dass es nicht schneit.

Grabhügel aus der Hallstattzeit bei Landersdorf

13. Dezember 2016

1545572_1442370829325651_929953727_n

Die hier wieder aufgebauten Grabhügel bildeten zur späten Hallstattzeit (um 500 v. Chr.) das Zentrum eines größeren Grabhügelfeldes.